Author: | Category: Transport News |

Seit mehreren Jahren messen sich Lkw-Fahrer bereits bei verschiedenen Turnieren in ihrem Können. Geschicklichkeitsparcoure, Verladen, Ladungssicherung und viele weitere Bereiche gehören dazu. Ende September fand jetzt erstmals das Turnier vom O.S.C. und der TimoCom statt und war ein voller Erfolg.

 
bild für blog TTHolland gegen Deutschland. Ein Klassiker im Fussball. Nun kam es Ende September zu einer Auflage Holland gegen Deutschland, die nicht auf dem Rasen sondern auf der Straße stattfand. Jeweils elf Fahrer sollten im Team in verschiedenen Kategorien ihr Können mit dem Lkw unter Beweis stellen. Im Fokus der Veranstaltung standen die Sicherheit im Verkehrsalltag und die Erleichterung des Transportalltages.

So trafen sich die beiden Teams zum ersten Best European Transport Teams in Dronten. Veranstalter waren die TimoCom Soft- und Hardware GmbH aus Düsseldorf sowie einer der größten Transportverbände in den Niederlanden: der O.S.C. Der O.S.C. hat in den letzten Jahren einige internationale Turnier ins Leben gerufen und erfreute sich besonders über diese Zusammenarbeit. Für die Qualifikationsrunden meldeten sich viele Fahrer an, doch nur die besten elf wurden in das jeweilige Team aufgenommen.

„Wie bei unseren nationalen Turnieren, müssen die Trucker Geschicklichkeitsübungen durchführen, zeigen, dass sie Ladungen ordnungsgemäß sichern und ihre Fahrzeuge kontrollieren können, Themen wie Reanimation und Brandlöschen beherrschen und überraschende Aufgaben lösen können“ so Wim Bos, Präsident des O.S.C.

Country-Managerin für Benelux, Smahan Dahmani des Frachtenbrösenbetreibers, beschreibt die Motivation, dieses Turnier mitzugestalten: „Als Frachtenbörsenbetreiber liegt uns viel an der Sicherheit im Transport. Daher fokussieren wir uns auf das ernste Thema, das wir jedoch etwas auflockern, denn der Eventtag soll den Fahrern in erster Linie Spaß machen. Außerdem möchten wir den Zusammenhalt in der Branche fördern und generell für mehr Verständnis im Straßenverkehr werben. Im nächsten Jahr werden wir das Turnier auf weitere Nationen ausweiten. Der Austragungsort wird dann Deutschland sein.“

Nebem dem großen Turnier gab es noch ein buntes Rahmenprogramm. So zog der stärkste Mann den TimoTruck, einen Us-Freightliner, mehrere Bands spielten und den Kleinen wie Großen wurden die Gefahren des toten Winkels nochmal erörtert. Das Wetter trug zur guten Laune bei, weswegen es eine tolle Veranstlatung wurde. Nächstes Jahr soll es ein weiteres Turnier geben. Dieses wird dann in Deutschland stattfinden und weitere Teams sollen dann ihr Können im Umgang mit dem Lkw zeigen. Ob die Niederlande ihren Titel verteidigen?