Author: | Category: Logistik & Technik, Transport News |

Ende Oktober fand in Berlin der 28. Deutsche Logistik-Kongress der Bundesvereinigung Logistik statt. Vom Mittwoch, den 19. Oktober bis zum Freitag, den 21. Oktober diskutierten rund 3400 Teilnehmer aus 40 Ländern weltweit über Herausforderungen, Optimierung, Strategien und Wandlungsfähigkeiten des Wirtschaftsbereichs Logistik und des Supply Chain Managements.

Nach den Informationen von der Bundesvereinigung Logistik (BVL) zeigt sich der Wirtschaftsbereich Logistik in Deutschland im Jahr 2011 in sehr guter Verfassung und erwartet mit 220 Mrd. Euro Umsatz ein Rekordergebnis. So waren auch die Gespräche und Diskussionen beim Kongress von Optimismus gekennzeichnet. Der Kongress bot in zwölf Hauptvorträgen, bei 16 Fachsequenzen, bei Exkursionen und Diskussionen ein breites Spektrum aktueller und langfristig relevanter Logistikthemen. Die Hauptredner waren:

  • Gerhard Berssenbrügge, Vorsitzender des Vorstands, Nestlé Deutschland AG;
  • Susanna Webber, Mitglied des Vorstands, Adam Opel AG;
  • Michael Kleinemeier, Geschäftsführer D/A/CH SAP Deutschland AG;
  • Dr. Rüdiger Grube, Vorsitzender des Vorstands, Deutsche Bahn AG;
  • Dr. Theodor Weimer, Sprecher des Vorstands, HypoVereinsbank, München;
  • Max Schön, Präsident, Deutsche Gesellschaft Club of Rome;
  • Michael Behrendt, Vorsitzender des Vorstands, Hapag-Lloyd AG, Hamburg;
  • Karl Ulrich Garnadt, Vorsitzender des Vorstands, Lufthansa Cargo AG, Frankfurt;
  • Martin Herrenknecht, Vorsitzender des Vorstands, Herrenknecht AG;
  • Barbara Kux, Mitglied des Vorstands, Siemens AG.

Ein Höhepunkt der Veranstaltung war die Bekanntgabe des Siegers im Wettbewerb um den Wissenschaftspreis Logistik 2011 wie auch die Überreichung des Thesis Awards für frischgebackene Absolventen. Die 72 junge Männer und Frauen waren von ihren betreuenden Professoren benannt worden. Der Logistik-Kongress wurde auch von einer Fachausstellung, in der sich ca. 200 Aussteller präsentierten, begleitet.

Foto: Botzi/Fotolia.com