Autor: | Kategorie: Recht, Transport News |

Im Wiener Umland wurden LKW-Fahrer von einem Betrüger-Duo übers Ohr gehauen. Besonders dreist: Einer gab sich als Polizist in Zivil aus und legte gefälschte Papiere vor während der Andere im Fluchtwagen wartete.

„Er verlangte Dokumente und Geld, das er überprüfen lassen wollte“, sagt ein Fahnder der richtigen Autobahnpolizei.

Als er nicht mit Papieren und Geld wiederkam und mit seinem Komplizen in einem dunklen Geländewagen sich davon machte, war demFahrer klar, was gerade passiert ist. Am Kennzeichen stellte er fest, dass die beiden Ganoven aus Rumänien kommen. Die beiden erbeuteten 850€.

Letzte Woche schlug das Duo wieder zu und nahmen einem weiteren Fahrer Bargeld sowie Kreditkarten ab.

Die echte Polizei bittet um Hinweise: +43 59133-3252.

Wie schützt man sich vor falschen Polizisten? Bei Unklarheiten sollte man sich laut Exekutive immer den amtlichen Dienstausweis zeigen lassen. Außerdem wären die Beamten bei Kontrollen aus Sicherheitsgründen immer zu zweit.

 

Um sich vor Betrügern zu schützen und die Ladung zu sichern, können Sie hier den Sicherheitscheck der TimoCom machen.

 

Quelle: Kurier.at