Author: | Category: Logistik & Umwelt |

Ein Leben ohne die Logistik ist heute unvorstellbar. Kaum auszumalen, wenn die Regale in den Geschäften, aber auch die Schränke in den eigenen vier Wänden leer blieben und diese bei einem Engpass nicht schnell wieder aufgefüllt werden könnten. Damit so etwas nicht passiert, gibt es zahlreiche Firmen im Logistiksektor, die tagtäglich zum Erfolg beitragen. Die DVZ hat die Aktion „Wir sind Logistik“ zur Unterstützung der Logistikstandorte in Deutschland und Europa ins Leben gerufen, um auf diese bemerkenswerte Leistung aufmerksam zu machen. Die TimoCom, Anbieter der größten Transportplattform in Europa, nimmt auch teil.

Leben Ohne LKW

Die Logistikbranche ist der drittgrößte Arbeitgeber Deutschlands und hat damit einen hohen Stellenwert in der Wirtschaft. Maren Jeche von der DVZ erklärt, warum die Image-fördernde Aktion der Logistik ins Leben gerufen wurde: „Mit „Wir sind Logistik“ möchten wir der Branche ein Gesicht geben und zeigen, wie vielseitig diese ist. Wir bieten allen Beteiligten ein Schaufenster, um deutlich zu machen, wie, wo und vom wem die relevante Wertschöpfung erreicht wird.“ Selbstverständlich, dass Branchenriesen wie Mercedes-Benz, Schenker und Lufthansa Cargo daran teilnehmen. Auch TimoCom schafft mit seinen Produkten einen Wert für die Transportkette und setzt sich für die Transport- und Logistikbranche ein, unter anderem dadurch, dass Leerfahrten vermieden werden können.

Stellt man sich vor, ein Frachtführer steht gerade an der deutsch-polnischen Grenze und benötigt kurzfristig Fracht, um diese nach Barcelona zu transportieren. Kein Problem, denn in TimoComs Frachtenbörse hat er täglich Zugriff auf bis zu 450.000 europaweite Fracht- und Laderaumangebote sowie zahlreiche Hilfsmittel zur Optimierung und Vereinfachung seiner Geschäfte. Über die Plattform können Spediteure, Frachtführer, Transportunternehmen und Verlader – egal, ob als Anbieter oder Dienstleister – ihre Transporte schnell und einfach abwickeln.

Unternehmenssprecher Marcel Frings ist der Meinung, dass TimoCom zu einem hohen Maß an der Wertschöpfung in der Transport- und Logistikbranche beiträgt: „Neben der Frachtenbörse bieten wir ein Werkzeug für langfristige Transport-Ausschreibungen, eine Suchmaschine für Lager- und Logistikflächen und eine Kalkulations- und Trackinglösung, durch die unsere Nutzer ihre Transportkette noch zielgerichteter optimieren können. Seit letztem Jahr sind unsere Produkte auch von unterwegs über diverse Mobilgeräte erreichbar.“

Neben der Aktion „Wir sind Logistik“ engagiert sich der IT-Dienstleister auch noch an anderer Stelle im sozialen Bereich. So unterstützt TimoCom seit 2012 den gemeinnützigen Verein Transportbotschafter e.V. Es ist eine Herzensangelegenheit, der Öffentlichkeit Partnerschaft im Straßenverkehr zu vermitteln und mit verschiedenen Kampagnen die Verkehrssicherheit zu fördern. „Sowohl durch brancheninterne Nachwuchsförderung als auch durch interdisziplinäre Aktionen wie „Achtung: Toter Winkel“ oder „Hand in Hand durchs Land“ möchten die Mitglieder des Transportbotschafter e. V. die Message ‘Wir sind alle Transportbotschafter – jeden Tag!‘ in den Köpfen der Verkehrsteilnehmer verankern“, erklärt Frings. All diese Maßnahmen helfen dabei, den Straßenverkehr noch sicherer zu machen und auch die Transportkette auf der Straße weiter zu optimieren.