Author: | Category: Transport News |

Zahlreiche Unfälle passieren täglich auf deutschen Straßen. Der Grund hierfür: Unachtsamkeit. Weswegen ist man im Straßenverkehr unachtsam? Man muss ständig erreichbar sein. Das Handy klingelt, ich muss dran gehen! Es wird wichtig sein! Am Ende stellt sich heraus, dass die Person am anderen Ende der Leitung einfach nur von der neusten Errungenschaft erzählen wollte. Was man nicht mitbekommen hat: die rote Ampel.

Blogbilder_IMG_9126

Überall sieht man sie: die, die während der Fahrt telefonieren, simsen oder schnell etwas nachschauen müssen. Was sie nicht wissen, sie handeln fahrlässig. Passiert ein Unfall und es kann nachgewiesen werden, dass das Handy genutzt wurde, kommt es zu strafrechtlicher Verfolgung. Die Unfallstatistik zeigt zwar, dass weniger tödliche Unfälle auf deutschen Straßen geschehen, doch ist die Zahl weiterhin viel zu hoch. Noch wird nicht erfasst, ob Ablenkung durch das Handy die Ursache ist, jedoch könnte die Zahl wohl weiter gesenkt werden. 26% der Befragten in Deutschland gaben zu, während der Fahr zum Telefon zu greifen. In Europa ist es sogar jeder Dritte.

Wie schnell es zum Unfall kommen kann und was danach passiert, zeigt die Dokumentation „From One Second To The Next“ (von einer Sekunde auf die andere) des Deutschen Werner Herzog, der schon Filme wie „Nosferatu“, „Mein liebster Feind“ und „Begegnungen am Ender der Welt“ gedreht hat.  Eine Sekunde kann dein Leben verändern und ein anderes auslöschen. Die Straße ist leer, dann kann noch schnell eine Nachricht geschrieben werden. Auf einmal knallt es. Der Airbag geht auf. Ein entgegenkommendes Fahrzeug wurde nicht wahrgenommen.

Die Dokumentation (momentan nur auf Englisch öffentlich im Web zu sehen) berichtet von vier Betroffenen, die entweder Unfallverursacher oder Opfer waren. Eines haben sie  gemein: alle wurden aufgrund der Nutzung des Handys am Steuer geschädigt. Eine Frau übersah ein Stopschild und fuhr viel zu schnell die Straße entlang. Sie übersah den kleinen Jungen, der seine Schwester an der Hand hielt und nun im Rollstuhl sitzt. Er ist an lebenserhaltende Maschinen angeschlossen. Ein Mann schrieb mit seiner Frau und übersah die Kutsche. Drei Menschen starben. Seine Nachricht: „Lasst während der Fahrt die Finger vom Handy!“

Im europäischen Raum kann ein Bußgeld bis zu 220€ erhoben werden, wenn die Polizei den Fahrer mit Telefon in der Hand erwischt. In Deutschland kommt man mit 40€ und einem Punkt noch relativ günstig weg, nur ist es notwendig am Steuer zu telefonieren und sich ablenken zu lassen und somit Leben zu gefährden?

 

Quelle: spiegel.de