Author: | Category: Transport News |

Wie die Studie „Top 100 in European Transport and Logistics Services“ der Fraunhofer-Arbeitsgruppe für Supply Chain Services (SCS) zeigt, hat der europäische Logistikmarkt im vergangenen Jahr ein Volumen von 930 Mrd. Euro erreicht. Obwohl das Ergebnis eine deutliche Steigerung gegenüber dem Krisenjahr 2009 (880 Mrd. Euro) ist, bleibt das 2008er-Niveau (950 Mrd. Euro) weiter unerreichbar.

Die Fraunhofer-Forscher präsentierten die aktuelle Ausgabe der Top 100 der Logistik in Europa auf dem 28. Deutschen Logistik-Kongress in Berlin. Demnach konnten sich die Logistikmärkte in Deutschland, Frankreich, Skandinavien und auch in Osteuropa im Jahr 2010 wieder erholen – ganz im Gegensatz zu Märkten wie Spanien, Großbritannien, Irland oder Portugal. Ca. 210 Mrd. Euro des europäischen Gesamtumsatzes entfielen der Studie zufolge auf den deutschen Markt. Der zweitgrößte Markt- Frankreich- wurde auf 122,7 Milliarden Euro eingeschätzt.

Laut der Studie, gehören Deutsche Post DHL, DB Schenker, Kühne Nagel, Dachser GmbH & Co. KG , Rhenus AG & Co. KG, UPS Europe NV, DPD Dynamic Parcel Distribution, Arvato Services GmbH, Volkswagen Logistisc und Panalpina Welttransport AG zu den10 führenden Marktteilnehmern in Deutschland. Deutsche Post DHL errang sogar die Position des Marktführers weltweit.

Foto: th-photo/Fotolia.com