Autor: | Kategorie: Recht |

In manchen Fällen haftet ein LKW-Fahrer für einen Steinschlag-Schaden an einem nachfolgenden Fahrzeug. Wenn der Stein möglicherweise von der Ladefläche des Lastwagens stammt, kann der LKW-Fahrer rechtlich belangt werden, das geht aus einem Urteil des Landesgerichts Heidelberg hervor. Der Fahrer des beschädigten Wagens muss in einem solchen Fall laut der Deutschen Anwaltshotline keine eindeutigen Belege für die vermeintliche Schuld des LKW-Fahrers erbringen. Stattdessen muss der Lkw-Fahrer für einen Haftungsausschluss das Gegenteil beweisen. (Az.: 5 S 30/11)

In dem konkreten Fall fuhr ein mit Bauschutt und Kiesel beladener Lkw dem betroffenen Fahrzeug voraus. Die Ladung war nicht durch eine Plane oder ein Netz gesichert. Daher erachteten es die Richter des Landgerichts Heidelberg es theoretisch als möglich, dass der Schaden in der Windschutzscheibe durch herabfallende Steine verursacht wurde.

Quelle: http://deutsche-anwaltshotline.de