Author: | Category: Recht, Transport News |

Seit dem 1. Januar 2015 gilt der Mindestlohn in Deutschland. Viele Beschäftige fühlen sich nun vor Lohndumping geschützt und andere wissen gar nicht, ob sie den Mindestlohn in Höhe von 8,50 Euro erhalten werden. Die kostenlose Hotline läuft täglich heiß, da es zahlreiche Ausnahmen gibt.

Jedoch sind sich alle in einem Punkt einig: Der Mindestlohn ist ein Bürokratiemonster. Verträge müssen umgeschrieben und Anfragen geprüft werden.

Für die Transportbranche wurde jetzt einiges klargestellt: „Derzeit sind reine Transitleistungen von den Arbeitszeitaufzeichnungspflichen befreit; kein Transit liegt vor, wenn Be- oder Entladungen stattfinden.“

Alle Verordnungen und Pflichten im Zusammenhang mit dem MiLog im Transport- und Logistikbereich können auf der Botschaftsseite nachgelesen werden.