Author: | Category: Transport News |

Nach vorläufigen Angaben des Statistischen Bundesamtes ist der Güterverkehr in Deutschland im Jahr 2011 um 6,5 Prozent gegenüber dem Vorjahr auf 4,3 Mrd. t gewachsen. Ist also die Gefahr einer Krise im Transport- und Speditionsgewerbe bereits gebannt?

Der größte Wachstumstreiber war der Straßengüterverkehr (plus 7,7 Prozent auf knapp 3,4 Mrd. t). Auf der Straße wurden 77,5 Prozent der gesamten Beförderungsmenge transportiert. Auch das Jahr 2012 bring viel Hoffnung mit sich. Die aktuellen Erwartungen in der Branche sind so positiv wie seit dem Sommer 2011 nicht mehr.

Bezüglich der Preisentwicklung in den nächsten drei Monaten überwiegt im Transport und Spedition die Zahl derjenigen, die in den nächsten drei Monaten mit steigenden Frachtraten rechnen. Das geht aus dem aktuellen Konjunkturtest des Münchener IFO-Instituts hervor, der monatlich erscheint. In beiden Bereichen gehen jeweils 31 Prozent der Unternehmen von einer Verteuerung aus, während nur vier Prozent mit sinkenden Entgelten rechnen. Zwei Drittel erwarten keine Veränderung.